AM Ingenieure

Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung

 

WIR SIND…

EINE GUTE MISCHUNG AUS DYNAMIK, NEUGIER, IDEEN UND KLARER, STRUKTURIERTER VORGEHENSWEISE.

 

DYNAMIK:

wir sind ein junges Team und wollen dies gern zeigen. Ein schnelles Umdenken bei neuen Situationen gehört für uns genauso dazu wie das „über den Rand hinaus schauen“.

NEUGIER:

Weiterbildung und Einbindung neuer Kenntnisse aus Forschung sind bei uns keine Floskeln. Wir möchten das auch Sie von neuen Erkenntnissen profitieren und gewährleisten gleichzeitig den besten technologischen Ansatz für Ihr Projekt.

IDEEN:

Neue Ideen entwickeln wir nicht von jetzt auf gleich. Es entstehen neue Ideen und Gedanken in gemeinsamer Arbeit mit Ihnen als Kunde. Es sollte gelegentlich der Blickwinkel gewechselt werden, so dass es möglich ist die andere Seite zu sehen.

VORGEHENSWEISE:

wir ermitteln gemeinsam mit Ihnen den Bedarf und die Möglichkeiten in Ihrem Projekt und vereinbaren diese, so dass für Sie immer klar ist wo wir stehen und wo die Reise hingehen wird.

 

WIR BIETEN…
… INGENIEURDIENSTLEISTUNGEN ZUR TECHNISCHEN GEBÄUDEAUSRÜSTUNG
AUF DEN GEBIETEN

Als Ingenieurteam auf dem Gebiet der Gebäude- und Energietechnik sowie für das Gebäudemanagement, decken wir ein breites Leistungsspektrum ab. Angefangen bei der Konzeptentwicklung technischer Lösungen für Neu- und Bestandsgebäude, bis hin zur Unterstützung bei der Einführung eines Monitorings, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

KONTAKT
Rufen Sie uns einfach an
Tel: 030 / 46 79 38 00
  • Nettostromerzeugung im 1. Halbjahr 2020: Rekordanteil erneuerbarer Energien von 55,8 Prozent
    Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat am 1. Juli Daten zur öffentlichen Nettostromerzeugung für das erste Halbjahr 2020 vorgestellt, die aus der Datenplattform Energy-Charts hervorgehen.
  • UFOP sieht Rapsanbau im Aufwind
    In dem von der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. veröffentlichten Newsletter wird auf die Ausdehnung des Winterrapsanbaus zur diesjährigen Ernte um 12 Prozent gegenüber Vorjahr verwiesen.
  • „Deutschland schlägt einen Sonderweg ein“
    Der Regierungsentwurf des Windenergie-auf-See-Gesetzes, das sich derzeit in der parlamentarischen Abstimmung befindet, führt zu großen Diskussionen. Die Vertreter der Offshore-Windkraft – wie Marktführer Ørsted – stehen hier nicht allein mit ihrer Kritik.